Nun bist du also auf deiner Reise und der Zug fährt dir gerade etwas zu schnell. Aber es ist dein Zug. Schau dich um. Vielleicht schaffst du es, dass er wieder langsamer fährt und du ganz viel Zeit findest Dinge zu geniessen. Seit einiger Zeit fährt die Demenz mit. Sie ist einfach eingestiegen, praktisch unbemerkt.

Wir alle wissen nicht, wer in unseren Zug einsteigt. Wir können nur beobachten. Manchmal jemanden rausschmeissen, der am nächsten Bahnhof wieder einsteigt. Bis wir verstehen, dass nicht kämpfen, sondern kennen lernen und erforschen zum ungeliebten Geschenk gehören. Dann lernen wir uns selbst besser kennen. Und wir lernen etwas über das Leben. Herzlich Willkommen hier.

Ich begleite jung von Demenz betroffene Menschen ein Stück ihres Weges. Nicht nur jeder Mensch, auch jede Demenzerkrankung ist anders. Pauschale und schnelle Lösungen deshalb nicht ausreichend. Im Gegenteil: Sie können die emotionale Verwirrung verstärken. In der stürmischen Zeit der Ungewissheit und nach der Diagnose bin ich ein Lotse, der den Blickwinkel öffnet auf eine bunte Palette von Möglichkeiten im Umgang mit Symptomen, Stigmatisierung und Zukunftsgestaltung.

Dabei geht es nicht darum, wie dein Aussen gestaltet werden kann, wo du Gelder beantragen sollst oder welche nützlichen Dinge angeschafft werden müssen. Dafür gibt es genug Beratungsstellen und Austauschgruppen. Bei mir geht es um dein inneres Haus, dessen Gestaltung zu einem Rückzugsort, in dem du dich wohlfühlst und zur Ruhe kommen kannst. Aufräumen ist Arbeit. Eine Arbeit die getan werden muss, damit die Konzentration auf das Wesentliche wieder gelingt. Dann sind auch die Schatten willkommen. Sie zeigen uns die Schönheit des Augenblicks, wenn wir das Gesicht der Sonne zuwenden.

© 2019 by Antje Hirt Körper&Energiebewustsein. Proudly created with Wix.com